DAS MÄDCHEN, DAS LESEN KONNTE

Frankreich im Jahr 1851: Die junge Bäuerin Violette Ailhaud (Pauline Burletist) ist gerade alt genug, um zu heiraten, als nach einem Aufstand gegen Napoléon, der sich zum Kaiser der Franzosen krönen möchte, alle Männer ihres Dorfes in der Provence verhaftet werden. Fortan leben die Frauen unter sich und schaffen es dennoch mit gemeinsamen Kräften, die Arbeiten zu erledigen, die auf den Feldern und Plantagen anfallen. Zwar ist die Sorge um die verschleppten Männer groß, doch die Frauen sind auch stolz auf ihre Unabhängigkeit. Als es jedoch nach einem Jahr immer noch kein Lebenszeichen der Entführten gibt, schwören sie sich, dass der erste Mann, der das Dorf betritt, ihr gemeinsamer Gatte werden und somit das Überleben der Gemeinde sichern soll. Mit eindrucksvollen Bildern, wie aus einem Historiengemälde, und einer außergewöhnlichen Geschichte überzeugt dieser Historienfilm auf ganzer Linie.
START
REGIE
DREHBUCH
DARSTELLER

KAMERA
MUSIK
LÄNGE
10.01.2019
Marine Francen
Marine Francen, Jacqueline Surchat
Pauline Burlet, Alban Lenoir, Géraldine Pailhas u.a.
Alain Duplantier
Frédéric Vercheval
100 min
Bei uns in D und OmU
Daniela Bergauer & Michael Hehl GbR
Liliom Kino Restaurant Bar
Unterer Graben 1
86152 Augsburg
Tel.: 0821 -29 71 48 89