.

"... mit Abstand das schönste Kino in Augsburg ist das Liliom"
SÜDDEUTSCHE ZEITUNG



Programm LILIOM vom Donnerstag, 26. April bis Mittwoch, 02. Mai 2018

tabellarische Programmübersicht zum Ausdrucken


Neu im LILIOM:


Reservierungen unter.: kino@liliom.de




Donnerstag


Freitag

Samstag

Sonntag

Montag

Dienstag

Mittwoch

AKTUELL IN UNSEREM KINO:




GOLDEN GLOBE 2018 BESTER FILM

LADY BIRD

Lady Bird wünscht sich nichts sehnlicher, als endlich ihrem Provinznest zu entkommen. Aber dafür braucht sie einen Schulabschluss, einen möglichst guten, wenn`s geht. Doch bevor es so weit ist, macht sie erste Erfahrungen mit Jungs, ärgert sich mit ihrer Familie herum und wird ganz peu à peu erwachsen.


Do
17:00
19:00
20:45

Fr
17:00

19:00
20:45

Sa
17:00
19:00
20:45

So
17:00

19:00
20:45

Mo

17:00
19:00
20:45

Di
17:00
19:00
20:45

Mi
17:00
19:00
20:45



SOLANGE ICH ATME

Es ist Liebe auf den ersten Blick, als Robin Cavendish (Andrew Garfield) im England der 1950er-Jahre Diana (Claire Foy) kennenlernt. Doch das Glück des Ehepaares Cavendish ist nur von kurzer Dauer, denn bei Robin wird Polio diagnostiziert. Er ist vom Hals abwärts gelähmt


Do
18:45

Fr
18:45


Sa
18:45

So
18:45


Mo

18:45

Di
18:45

Mi
18:45



MAYBE, BABY!

Marie will Mutter werden, und Sascha soll der Vater sein. Doch ein Wochenende in den Alpen, zu dem Marie mit ihrem heimlichen Lover Lukas reist, bringt Maries Zukunftspläne ins Wanken. Denn auch Sascha ist mit Nebenfrau Birgit zum Schäferstündchen auf die Berghütte gefahren. .



Do
20:45

Fr
20:45

Sa
20:45

So
20:45

Mo

20:45

Di
20:45

Mi
20:45



DAS MÄDCHEN AUS DEM NORDEN

Im Schweden der 1930er-Jahre besucht die angehende Rentierzüchterin Elle Marja mit ihrer Schwester die Internatsschule in Lappland. Sie gehört dem Volk der Samen an, deren Alltag von Vorurteilen und Ausgrenzung geprägt ist. Elle Marja bemüht sich um die Anerkennung ihrer Lehrerin in der Hoffnung, so ihrem Traum von einem freien Leben näher zu kommen.


Do
17:00

Fr

17:00

Sa
17:00

So
17:00


Mo

17:00

Di
17:00

Mi
17:00



FAMILIENKINO IM LILIOM




JIM KNOPF UND LUKAS DER LOKOMOTIVFÜHRER

Jim Knopf, sein Freund Lukas der Lokomotivführer und die Dampflok Emma ziehen von der kleinen Insel Lummerland hinaus in die Welt. Ihre Reise führt sie in das Reich des Kaisers von Mandala und auf die abenteuerliche Suche nach seiner entführten Tochter Li Si. Gemeinsam wagen sich die drei in die Stadt der Drachen, um die Prinzessin zu befreien und das geheimnisvolle Rätsel um Jim Knopfs Herkunft zu lösen.



Do
15:00

Fr
15:00

Sa
15:00

So
15:00

Mo
15:00

DI
15:00

Mi
15:00



PAPA MOLL UND DIE ENTFÜHRUNG DES FLIEGENDEN HUNDES

Papa Moll soll sich ein Wochenende lang allein um die Kinder kümmern, weil Mama Moll einen Wellnessurlaub geplant hat. Und dann bekommt er auch noch die Kinder seines Chefs Stuss aufgedrückt. Jackie und Johnny sind die Erzfeinde seiner eigenen drei Kinder! Da ist das Chaos natürlich vorprogrammiert, obwohl Papa Moll zunächst noch versucht, zwischen den Streithähnen zu vermitteln…



Do
15:15

Fr
15:15

Sa
15:15

So
---

Mo
15:15

DI
15:15

Mi
15:15
QUEERFILMNACHT IM LILIOM (immer am letzten Mittwoch im Monat um 19:00 Uhr)





SONDERVORSTELLUNGEN IM LILIOM










BEWUSSTSEINSKINO IM LILIOM JEDEN SONNTAG



DIE STILLE REVOLUTION

Worin liegt der Sinn unseres unternehmerischen Handelns? Brauchen wir Know-how oder vielleicht auch Know-why? Woher nehmen wir den Mut für große Veränderungen, und wo bleibt der Mensch dabei?


So
10:30



SCHWINGUNG UND GESUNDHEIT

Ein Film unter der Leitung der bekannten und mit vielen Preisen ausgezeichneten Regisseurin Ingrun Finke produziert. Erfahren sie mehr über die faszinierende Wirkung von Klängen, künstlerischen Therapien, Gesang und über wissenschaftliche Hintergründe.


So
10:45




DIE REISE DEINER SEELE

Eine meditative Reise erzählt von Renate Baumeister. Nimm dein Leben an und erfülle es mit Freude, gehe den Weg im Einklang mit Deiner Seele. Vertraue Deiner inneren Führung, habe den Mut falsche Sicherheiten hinter Dir zu lassen..


So
12:45



JANE

Jane Goodall: Forscherin und Aktivistin, die in den 60er Jahren in Ostafrika aufsehenerregende Forschung an Schimpansen betrieb. Zum einen, weil ihre Erkenntnisse spektakulär waren, zum anderen, weil sie als Frau in eine Männerdomäne eindrang.



So
12:45



WEIT - DIE GESCHICHTE VON EINEM WEG UM DIE WELT

Dreieinhalb Jahre trampten Gwen Weisser und Patrick Allgaier um die Welt, einmal rund um den Globus – die Kamera immer mit dabei. Durch ihre ungemein sympathische Dokumentation lassen sie uns dieses Abenteuer jetzt im Kino miterleben.





So
14:30


Den Programmflyer mit allen Informationen über das Programm des Bewusstseinskino im April finden Sie hier


AKTUELL IM LILIOM:


AUSGEZEICHNET MIT DEM GOLDEN GLOBE 2018 FÜR DEN BESTEN FILM:

LADY BIRD
Land:

USA 2017

Dauer: 94 Minuten
FSK: ab 0 Jahren
Regie: Greta Gerwig

Darsteller:

Saoirse Ronan, Laurie Metcalf, Tracy Letts, Lucas Hedges, Timothée Chalamet, Beanie Feldstein, Lois Smith, Stephen McKinley Henderson, Odeya Rush, Jordan Rodrigues, Marielle Scott

Homepage:

hier
Filmkritik: hier

Inhalt:

Christine McPherson (Saoirse Ronan) ist eine Teenagerin: Sie liebt ihre Mutter Marion (Laurie Metcalf) – und ist mächtig von ihr genervt. Die konservative katholische Highschool und das Leben in der Kleinstadt allgemein gehen Christine, die sich selbst Lady Bird nennt, mächtig auf den Zeiger. Oft denkt sie daran, ihrer nordkalifornischen Heimatstadt Sacramento endlich zu entfliehen. Ein College an der Ostküste soll es sein, dort wo die Künstler und Intellektuellen leben, doch dafür hat Lady Birds Familie nicht genug Geld und die Noten der jungen Frau sind zu schlecht. Innerhalb eines sehr prägenden Jahres verbringt sie viel Zeit mit ihrer besten Freundin Julie (Beanie Feldstein) und lernt gleich zwei junge Männer kennen, zu denen sie sich stark hingezogen fühlt: Den aus gutem Hause stammenden Danny (Lucas Hedges) und das verdammt coole Bandmitglied Kyle (Timothée Chalamet)

zurück zur Übersicht



SOLANGE ICH ATME
Land:

GB 2017

Dauer: 117 Minuten
FSK: ab 12 Jahren
Regie: Andy Serkis

Darsteller:

Andrew Garfield, Claire Foy, Diana Rigg, Hugh Bonneville, Dean-Charles Chapman, Miranda Raison, Tom Hollander, Stephen Mangan, Ed Speleers

Homepage:

hier
Filmkritik: hier

Inhalt:

Es ist Liebe auf den ersten Blick, als Robin Cavendish (Andrew Garfield) im England der 1950er-Jahre Diana (Claire Foy) kennenlernt. Selbstbewusst macht ihr der junge, vor Energie nur so überquellende Geschäftsmann den Hof, bald läuten die Hochzeitsglocken und das Paar erwartet ein Kind. Doch das Glück des Ehepaares Cavendish ist nur von kurzer Dauer, denn Robin machen zunehmend gesundheitliche Beschwerden zu schaffen. Bei ihm wird Polio diagnostiziert und die Krankheit lässt ihn vom Hals abwärts gelähmt und nicht mehr selbständig zur Atmung fähig zurück. Zu dieser Zeit bedeutet das für die Betroffenen einen Krankenhausaufenthalt bis zu ihrem baldigen Lebensende. Aber Diane will sich damit nicht abfinden und holt Robin nach Hause. Entgegen der ärztlichen Ratschläge meistert er sein Leben fortan mit Hilfe eines von seinem Freund Teddy Hall (Hugh Bonneville) konstruierten Rollstuhls und Diana an seiner Seite größtenteils selbständig – und will diese Erfahrung auch seinen ehemaligen Mitpatienten aus der Klinik ermöglichen.

zurück zur Übersicht


MAYBE, BABY!
Land:

Deutschland 2017

Dauer: 79 Minuten
FSK: tba
Regie: Julia Becker

Darsteller:

Julia Becker, Marc Ben Puch, Christian Natter, Charlotte Crome

Homepage:

hier
Filmkritik: hier

Inhalt:

Am Dienstag, den 24. April um 19.00 Uhr, ist die Regisseurin Julia Becker persönlich im LILIOM zum Filmgespräch anwesend!

Die Mittdreißigerin Marie (Julia Becker) ist schon so lange mit Sascha (Marc Benjamin Puch) zusammen, dass sie oft gar nicht mehr weiß, wie lange überhaupt. Mittlerweile haben beide nur noch an Maries fruchtbaren Tagen Sex, weil sie endlich ein Kind bekommen wollen. Doch in ihr kommen immer wieder Zweifel auf, ob sie das überhaupt wirklich will oder nicht doch lieber ein freies Leben führen möchte. Als es ihr eines Tages zu viel wird, flieht sie mit ihrem Liebhaber Lukas (Christian Natter) in eine kleine Berghütte in den Tiroler Alpen. Dort möchte Marie einfach nur in Ruhe Sex und Zweisamkeit genießen, doch sie muss feststellen, dass Sascha offenbar eine ganz ähnliche Idee hatte und in der Hütte mit seiner älteren Affäre Birgit (Charlotte Crome) ein paar schöne Stunden verbringen möchte. Noch dazu ist der Lift ausgefallen, so dass die vier wohl oder übel gemeinsam auf der Hütte festsitzen. Marie bleibt nichts anderes übrig, als sich endlich mit ihrer Beziehung und dem Thema Kinderkriegen auseinanderzusetzen...

zurück zur Übersicht




DAS MÄDCHEN AUS DEM NORDEN
Land:

Schweden, Dänemark, Norwegen 2017

Dauer: 110 Minuten
FSK: ab 6 Jahren
Regie: Amanda Kernell

Darsteller:

Lene Cecilia Sparrok, Hanna Alström, Malin Crépin u.a.

Homepage:

hier

Filmkritik:

hier

Inhalt:

Im Schweden der 1930er-Jahre besucht die angehende Rentierzüchterin Elle Marja mit ihrer Schwester die Internatsschule in Lappland. Sie gehört dem Volk der Samen an, deren Alltag von Vorurteilen und Ausgrenzung geprägt ist. Elle Marja bemüht sich um die Anerkennung ihrer Lehrerin in der Hoffnung, so ihrem Traum von einem freien Leben näher zu kommen. Als an der Schule erniedrigende, rassen-biologische Untersuchungen durchgeführt werden, entscheidet sie sich für einen radikalen Schritt: Das intelligente, willensstarke und rebellische Mädchen bricht mit ihrer Familie und macht sich auf den Weg nach Uppsala, um eines neues, unabhängiges Leben zu führen.

zurück zur Übersicht


FAMILIENFILME im LILIOM


JIM KNOPF UND LUKAS DER LOKOMOTIVFÜHRER
Land:

Deutschland 2018

Dauer: 105 Minuten
FSK: ab 0 Jahren
Regie: Dennis Gansel

Darsteller:

Henning Baum, Solomon Gordon, Annette Frier, Uwe Ochsenknecht, Milan Peschl, Christoph Maria Herbst, Rick Kavanian, Leighanne Esperenzate

Homepage:

hier
Filmkritik: hier

Inhalt:

Irgendwo im weiten Meer liegt die Insel Lummerland, auf der genau vier Menschen wohnen: König Alfons der Viertel-vor-Zwölfte (Uwe Ochsenknecht) und seine drei Untertanen: Lokomotivführer Lukas (Henning Baum), Ladenbesitzerin Frau Waas (Annette Frier) und Herr Ärmel (Christoph Maria Herbst). Als der Postbote (Volker Zack Michalowski) dann eines Tages ein falsch adressiertes Paket abliefert, ist die kleine Insel um einen Bewohner reicher – um ein kleines Kind namens Jim Knopf. Einige Jahre später ist Jim (jetzt: Solomon Gordon) zu einem aktiven Jungen herangewachsen, der bei Lukas in die Lokomotivführer-Lehre gegangen ist. Doch weil sich König Alfons Sorgen über eine mögliche Überbevölkerung von Lummerland macht und Lukas‘ Lokomotive Emma stilllegen will, brechen Lukas und Jim gemeinsam mit Emma in ein Abenteuer auf, bei dem sie auf Piraten, Drachen und den Kaiser von Mandala treffen…

zurück zur Übersicht


PAPA MOLL UND DIE ENTFÜHRUNG DES FLIEGENDEN HUNDES
Land:

Schweiz 2017

Dauer: 90 Minuten
FSK: ab 0 Jahren
Regie: Manuel Flurin Hendry

Darsteller:

Stefan Kurt, Luna Paiano, Maxwell Mare, Martin Rapold, Isabella Schmid u.a.

Homepage:

hier
Filmkritik: hier

Inhalt:

Papa Moll (Stefan Kurt) soll sich ein Wochenende lang allein um die Kinder kümmern, weil Mama Moll (Isabella Schmid) einen Wellnessurlaub geplant hat. Das kann nicht gutgehen, denn Papa Moll ist zwar liebenswert und kümmert sich aufopferungsvoll um seine Kinder Evi (Luna Paiano), Fritz (Maxwell Mare) und Willy (Yven Hess), doch er ist auch ein wenig trottelig und muss noch dazu ausgerechnet an diesem Wochenende Überstunden in der Schokoladenfabrik schieben. Er hat nicht nur keine Zeit, um auf seinen eigenen Nachwuchs aufzupassen, er bekommt außerdem die Kinder seines Chefs Stuss (Martin Rapold) aufgedrückt. Jackie (Lou Vogel) und Johnny (Livius Müller Drossaart) sind die Erzfeinde seiner eigenen drei Kinder! Da ist das Chaos natürlich vorprogrammiert, obwohl Papa Moll zunächst noch versucht, zwischen den Streithähnen zu vermitteln…

zurück zur Übersicht



QUEERFILMNACHT im LILIOM




BEWUSSTSEINSKINO - SONNTAGSMATINEEN IM LILIOM:


Den Programmflyer mit allen Informationen über das Programm des Bewusstseinskino im April finden Sie hier



DIE STILLE REVOLUTION
Land:

Deutschland 2018

Dauer: 90 Minuten
FSK: tba
Regie: Kristian Gründling

Darsteller:

-

Homepage:

hier

Inhalt:

Worin liegt der Sinn unseres unternehmerischen Handelns? Brauchen wir Know-how oder vielleicht auch Know-why? Woher nehmen wir den Mut für große Veränderungen, und wo bleibt der Mensch dabei? Die stille Revolution– der Kinofilm zum Kulturwandel in der Arbeitswelt von Regisseur Kristian Gründling nach einer Vision von Bodo Janssen – gibt Antworten auf diese Fragen und weitere tiefe Einblicke auf einer Reise, die zukunftsorientierte Unternehmen nun nach und nach antreten. Der Film zeigt im dokumentarischen Stil am Beispiel von Upstalsboom, wie der Wandel von der Ressourcenausnutzung hin zur Potentialentfaltung gelingen kann. Er beleuchtet, wie das Thema "Kulturwandel in der Arbeitswelt" gesellschaftlich zu verankern ist und gibt dem Zuschauer individuelle Impulse und Mut, etwas zu verändern.

zurück zur Übersicht

zurück zur Übersicht Bewusstseinskino


SCHWINGUNG UND GESUNDHEIT
Land:

Deutschland 2008

Dauer: 45 Minuten
FSK: ab 0 Jahren
Regie: Ingrun Finke

Darsteller:

u.a.

Homepage:

hier

Inhalt:

Ein Film unter der Leitung der bekannten und mit vielen Preisen ausgezeichneten Regisseurin Ingrun Finke produziert. Erfahren sie mehr über die faszinierende Wirkung von Klängen, künstlerischen Therapien, Gesang und über wissenschaftliche Hintergründe u.a. mit dem international bekannten Professor für Chronomedizin Dr. Max Moser, Prof. Dr. Rolf Verres (Medizinpsychologe Universität Heidelberg), Alexander Lauterwasser (Wasser-Klangbilder und Schwingungsforschung), Wolfgang Bossinger (Musiktherapeut/Gesangsforscher), Christian Bollmann (Obertonsänger, Klangkünstler), Dr. Leo Hermle (Ärztlicher Direktor, Christophsbad Göppingen, Psychiater und Neurologe) Ursula Schumann (Künstlerin, Lyrikerin) und vieles mehr...

zurück zur Übersicht

zurück zur Übersicht Bewusstseinskino


DIE REISE DEINER SEELE
Land:

Deutschland 2017

Dauer: 45 Minuten
FSK: ab 0 Jahren
Regie: Renate Baumeister

Darsteller:

Renate Baumeister

Homepage:

hier

Inhalt:

Eine Meditative Reise erzählt von Renate Baumeister. Nimm dein Leben an und erfülle es mit Freude, gehe den Weg im Einklang mit Deiner Seele. Vertraue Deiner inneren Führung, habe den Mut falsche Sicherheiten hinter Dir zu lassen.

Ein wundervoller Film von Renate Baumeister.

Ein Film um die wahre Verbindung zu Deiner Seelezu entdecken.

Belgeitet von den Klängen von Vincenzo " Songs for your soul".

Musik: Vincenzo – Sänger, Gitarrist & Songwriter singt leidenschaftlich Mantras und Songs For Your Soul

Vincenzo Ribaudo

vincenzo-music.com

zurück zur Übersicht

zurück zur Übersicht Bewusstseinskino



JANE
Land:

USA 2017

Dauer: 90 Minuten
FSK: ab 0 Jahren
Regie: Brett Morgen

Darsteller:

Jane Goodall

Homepage:

hier
Filmkritik: hier

Inhalt:

Dokumentarfilm über die Umweltschützerin Jane Goodall. Gezeigt wird ihre Geschichte ab 1960, als die damals 26-jährige Britin in Tansania ihren überwiegend männlichen Tierforscherkollegen zeigt, dass sie jahrelang falsch gearbeitet haben. Goodall geht anders an die Sache ran, ohne Training, aber angetrieben von einer großen Tierliebe: Sie nimmt sich Zeit, um das Vertrauen der örtlichen Schimpansen zu erlangen – und entdeckt, dass die Tiere sehr intelligent und sozial eingestellt sind. 1964 kommt der niederländische Filmemacher Hugo van Lawick nach Tansania, um die Arbeit von Goodall zu dokumentieren. Die beiden verlieben sich, heiraten und setzen ein gemeinsames Kind in die Welt. Lawicks Tieraufnahmen, exklusive Interviews mit Goodall, Forschungsmaterial des Jane Goodall Instituts und Familienvideos sind der Stoff, aus dem „Jane“-Regisseur Brett Morgen seine Doku baute. Es ist ein Film über eine Frau, die sich gegen starke Widerstände durchsetzt.

zurück zur Übersicht

zurück zur Übersicht Bewusstseinskino


WEIT. DIE GESCHICHTE VON EINEM WEG UM DIE WELT
Land:

Deutschland 2017

Dauer: 120 Minuten
FSK: ab 0 Jahren
Regie: Patrick Allgaier & Gwendolin Weisser

Darsteller:

Patrick Allgaier & Gwendolin Weisser

Homepage:

hier
Filmkritik: hier

Inhalt:

Sie wollen ihr Zuhause verlassen, um zu entdecken, was Heimat für andere bedeutet: Das junge Paar Patrick und Gwen zieht mit dem Rucksack gen Osten und weiter bis um die Welt. Die zwei versuchen dabei auch, sich in Verzicht zu üben. Das Ziel ist es, nicht mehr als fünf Euro am Tag auszugeben – und nicht zu fliegen. Jeder zurückgelegte Meter soll mit allen Sinnen wahrgenommen, Grenzen sollen ausgetestet und neben dem Verzicht soll auch der Genuss gelernt werden. Bei jedem Schritt wollen Patrick und Gwen spontan und neugierig bleiben. Die beiden sind drei Jahre und 110 Tage unterwegs, bewegen sich ausschließlich als Anhalter fort, ob mit Bus, Zug oder Schiff. Am Ende kommen fast 100.000 Kilometer durch Europa, Asien sowie Nord- und Zentralamerika zusammen. Sie kehren zu dritt zurück.

zurück zur Übersicht

zurück zur Übersicht Bewusstseinskino